Montag, 15. Mai 2017

Was bedeutet Affiliate Marketing?


Was bedeutet Affiliate Marketing?  



Affiliate Marketing könnte auch Empfehlungsmarketing heißen oder gar als Partnermarketing betitelt werden. Man kann bei dieser Marketingform mit der eigenen Webseite, über die eigenen sozialen Netzwerke und sogar mit dem Newsletter bestimmte Produkte oder Dienstleistungen bewerben.

Die gehören zu einem anderen Anbieter. Wenn nun ein Kunde ein empfohlenes Produkt kauft oder bucht, bekommt man für die erfolgreiche Weitervermittlung eine Provision. Dies ist ein Dank für die Vermittlung, die im Grunde ein Selbstläufer ist. 

Im Prinzip kann man alles empfehlen, was andere Leute beworben haben möchte. Dies betrifft nicht nur Ebooks oder Videokurse, sondern auch viele andere Produkte. Digitale Produkte können, müssen es aber nicht unbedingt sein. Das ist schon einmal gut zu wissen. 

Man muss die Produkte nicht besitzen! Viele Menschen schrecken deshalb  vor dem Affiliate Marketing zurück, weil sie diesen Punkt nicht verstehen. 

Man empfiehlt mit Links und wenn dann über diesen Link ein Kauf oder eine Dienstleistungsbuchung erfolgt, bekommt man die Provision ausgezahlt. Es sind somit immer der Produktverkäufer und der Produkt-Empfehler involviert. 

Der Verkäufer wird in Fachkreisen auch Merchant genannt und der Produkt-Empfehler als Affiliate oder Publisher bezeichnet. 

Es entsteht eine sogenannte Win-Win Situation für beide Seiten, denn der Affiliate erhält immer eine Provision, sobald eine erfolgreiche Vermittlung zustande kommt. 

Der Merchant hingegen bekommt dafür mehr Käufer. Affiliate Marketing ist also absolut lohnend und sollte gut bedacht werden, wenn es um das Online Marketing geht.

Fazit
Mit dem Affiliate Marketing kann man viel Geld verdienen, wenn man die ganze Sache geschickt angeht. Am besten entscheidet man sich dafür, Dienstleistungen oder Produkte zu bewerben, die zur Webseite oder in die Facebook Seite/Gruppe passen. Kennt man sich mit diesen Produkten aus, kann man sie auch besser bewerben, sofern man nicht einfach einen Banner für sich einsetzen möchte. 

Die meisten Publisher setzen eher darauf, einen Link zu verwenden und das Produkt von allen Seiten gut beleuchtet, vorzustellen. Kein schlechter Weg, aber auch mit Bannern lässt sich Geld verdienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen